Links

 
 

 

Terminkalender

Newsletter


 

Stadt Wiesloch

Badischer Tennisverband

BTV Bezirk 1

BTV NuLiga

Deutscher Tennis Bund

Impressum

Aktualisiert: 18.07.2016

Suche

Unsere Partner

IntelliOnline





Sommerfest am Samstag den 30. Juli ab 17h

Liebe Freunde des Tennissports,

am Samstag den 30. Juli 2016 laden wir Sie herzlich zum Sommerfest auf unserer Tennisanlage ein.

Los geht es um 17h mit einer kurzen Begrüßung durch den Vorstand und der Ehrung der Jugendmannschaften durch unseren Jugendwart Arn Jörger. Anschließend können die Kinder und Jugendlichen (bis ca. 18:30h) unter Anleitung der Tennisschule Johannes Schmidt verschiedene Tennis-Spielstationen durchlaufen. Gegen 19h werden durch unseren Sportwart Stefan Fußer die aktiven Mannschaften geehrt.

 

Für kulinarische Köstlichkeiten, kühle Cocktails und heiße Rhythmen sorgt das Freitisch Team! Zur besseren Planung tragen Sie sich bitte im Clubrestaurant in die ausliegende Liste ein. Alternativ können Sie sich auch per Mail an monika.herr@tc-wiesloch.de anmelden.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Gerne können Sie auch Freunde und Verwandte mitbringen.

Viele Grüße

Der Vorstand




Erfolgreiche Senioren

 

Bei den Bezirksmeisterschaften in Eppelheim wurde Rainer Ehre Ende Mai Bezirksmeister bei den Herren 55, Wolfram Wiederkehr wurde bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Backnang Baden-Württembergischer Meister bei den Herren 60.

 




Ein weiterer Erfolg

Mit 7:2 gewann die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch ihr Heimspiel am 19. 6. auf der Wieslocher Anlage am WieTalBad gegen die MTG Mannheim in der badischen Oberliga. Auf der gut gefüllten Anlage zeigten vor allem die Nachwuchsspieler des Vereins Torben Steinorth und Tim Heger begeisterndes Tennis, beide siegten ohne Probleme  jeweils mit 6:2 und 6:1. Auf dem Center Court gab die Wieslocher Nummer eins Marvin Rehberg gegen seinen Gegner, einem Profi aus Tschechien, sein Match aus der Hand. Beim Stande von 4:3 schaffte er es nicht Spielbälle zur 5:3 Führung zu nutzen und beim Stande von 4:4 und 40:0 Führung gelang ihm der Punkt zur  wichtigen 5:4 Führung nicht. Am Ende stand es 2:6; 4:6 gegen den Wieslocher, der kämpfte und mit toll heraus- gespielten Punkten das Publikum immer wieder zu Szenenapplaus veranlasste.

Nach den Einzeln stand es dann 4:2 für Wiesloch und eins der drei verbleibenden Doppel musste noch für den Gesamtsieg gewonnen werden.  Aber die Wieslocher Spieler zeigten sich kämpferisch. Im zweiten Doppel mit Tim Heger und Torben Steinorth spielten die "jungen Wilden" befreit auf, sorgten für packende Szenen und gewannen am Ende mit 6:2 und 6:3. Auch die beiden anderen Doppel wurden gewonnen und sicherten den hoch verdienten 7:2 Sieg. 

 

Am kommenden Sonntag, 26. 6. ab 11:00 Uhr  findet das nächste Heimspiel auf der Wieslocher Anlage am WieTalBad statt. Dann ist der TC Blau-Weiß Bretten zu Gast. Für Kinder in rot-weißer Kleidung gibt es im Restaurant/Bistro Freitisch auf der Anlage wieder ein Eis gratis.

 




Wichtiger Sieg

Wichtiger Sieg über Aufstiegsaspiranten Schwetzingen

 

Mit 5:4 siegte die 1. Herrenmannschaft des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch in der badischen Oberliga gegen den Aufstiegsaspiranten in die Badenliga TC Schwetzingen. Die Schwetzinger, die an Position eins und zwei mit ATP Tennisprofis antraten, wollten direkt zeigen, wer auf der Schwetzinger Anlage der Herr im Hause ist. So hatte der Wieslocher Robin Becker auf der Position zwei kaum Gewinnchancen. Aber ab da drehte sich das Blatt für Wiesloch. Marvin Rehberg an Position eins spielte im ersten Satz gegen seinen aus Südafrika stammenden Gegner perfektes Tennis und ging 6:1 in Führung. Beim Stand von 5:6 musste man nach eintretendem Regen in die Halle. Hier auf dem Teppichbodenbelag fand der Südafrikaner schneller seinen Rhythmus. Am Ende konnte der Schwetzinger Profi sich mit 1:6, 7:5, 10:5 im Champions Tiebreak durchsetzen. Vor dem Regen gewannen Torben Steinorth und Ralf Karcher souverän.

Einen entscheidenden Punkt erzielte dann der Wieslocher Nachwuchsspieler Tim Heger für die Wieslocher Mannschaft. Nachdem er den ersten Satz ohne Probleme gewonnen hatte, musste wie bei Marvin Rehberg der zweite Satz in der Halle fortgesetzt werden. Auf dem Teppichbelag fand auch Tim Heger zunächst keinen Rhythmus und der zweite Satz ging verloren. Im Champions Tiebreak im dritten Satz fing sich der Wieslocher jedoch wieder, wehrte beim Stand von 7:9 zwei Matchbälle ab und gewann am Ende den dritten Satz mit 11:9 und damit das Match. So stand es nach den Einzeln 4:2 für Wiesloch, das dann ein Doppel für sich entscheiden konnte zum 5:4 Endstand.

 






Clubrestaurant

Clubrestaurant unter neuer Führung

Seit vergangenem Wochenende gibt es im Tennisclub 1. TC Rot-Weiß Wiesloch wieder ein  Restaurant/Bistro, welches seinen Gästen aus Wiesloch und Umgebung in gepflegtem Ambiente Kulinarisches serviert. Die neuen Inhaber Friedrich Beloussow und Ortwin Wultschner eröffneten das Restaurant mit dem Namen „Freitisch“ und begrüßten in den neu gestalteten Räumlichkeiten zahlreiche Gäste mit Tapas und Lifemusik.

 

Die mediterran ausgerichtete Speisekarte bietet kleine und größere Gerichte für jeden Geschmack. Schon beim Lesen kann man sich den Genuss vorstellen.

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 17 – 23 Uhr

                       Samstag / Sonntag 10 – 23 Uhr

 

Der Vorstand des 1. TC Rot-Weiß Wiesloch freut sich über die gastronomische Bereicherung für Wiesloch und wünscht den neuen Inhabern viel Erfolg und Freude bei der Arbeit.




TC erfolgreich

Tennisclub 1. TC Rot-Weiß Wiesloch äußerst erfolgreich bei BaWü- und Bezirksmeisterschaften

Äußerst erfolgreich schnitten die jugendlichen Tennisakteure des 1. TC Rot-Weiß Wiesloch bei den Baden-Württembergischen- und den Bezirksmeisterschaften ab. So wurde Melanie Meier bei den Mädchen unter 12 Jahre Badenwürttembergische Meisterin. Jonathan Tanriver erreichte im Wettbewerb unter 14 Jahre das Viertelfinale und Alma Abazi und Laura Meier das Achtelfinale. Dass alleine sechs Jugendliche des 1. TC Rot-Weiß Wiesloch sich für die BaWü Meisterschaften qualifizierten (Timeus Tanriver und Laurenz Flender konnten verletzungsbedingt nicht teilnehmen) ist ein großer Erfolg. Und dass am Ende noch ein Titel heraussprang, macht den Wieslocher Trainer Johannes Schmidt besonders glücklich.  Auch bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Odenwald – Neckar, die zuvor stattgefunden hatten, schnitten die Wieslocher Teilnehmer sehr erfolgreich ab. So erreichten Daniel Yeadon und Laurenz Flender das Halbfinale bei den U14 und Jonathan Tanriver das Halbfinale bei den U16. Alma Abazi und Laura Meier zogen ins Halbfinale der U16 ein und Melanie Meier erreichte das Finale bei den U14, bei dem sie denkbar knapp im dritten Satz unterlag. Der Trainer der jugendlichen Akteure zeigte sich sichtlich zufrieden. Ein solch gutes Abschneiden der Akteure des 1. TC Rot-Weiß Wiesloch bei den Verbandsturnieren hat es schon lange nicht mehr gegeben.




Rhein-Neckar Junior Open

An Pfingsten finden auf der Tennisanlage des 1.TC Rot-Weiß Wiesloch und den Plätzen des Racket Centers Nussloch die „Rhein-Neckar Junior Open“  statt, ein überregionales Tennisjugendturnier des Deutschen Tennisbundes. Los geht es am Samstag, den 14. 5. um 10 Uhr auf den beiden Anlagen. Wie jedes Jahr wird das Turnier, das vom Racket Center in Kooperation mit dem 1.TC Rot-Weiß Wiesloch organisiert wird, sehr stark besetzt sein. Die jugendlichen Tenniscracks kommen aus Baden, der Pfalz und Hessen und werden bis Pfingstmontag um wertvolle DTB Ranglistenpunkte kämpfen. Mit dabei sein werden auch die Wieslocher jugendlichen Tenniscracks. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

 




Saisoneröffnung 2016

Mit einem Programm für Kinder und Jugendliche, sowie einem Blümchenturnier  für Erwachsene wurde am vergangenen Samstag die Tennissaison offiziell eröffnet. Bei herrlichstem Sonnenschein verbrachten Spielbegeisterte und Zuschauer einige abwechslungsreiche Stunden




Erfolgreiche Jugend

Die U16 Junioren des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch wurden in der diesjährigen Wintersaison Hallenbezirksmeister des Bezirks Rhein-Neckar/Odenwald.


v.l.n.r Laurenz Flender, Simon Schüphaus, Daniel Yeadon, Timeus Tanriver, Jonathan Tanriver

 

Die Mannschaft bestehend aus Jonathan Tanriver, Laurenz Flender, Timeus Tanriver, Daniel Yeadon, Simon Schüphaus, Christian Schulz, Lukas Gail und Malte Schulte konnte sich gegen so namhafte Mannschaften wie die Jugendabteilung des 1. Bundesligisten Grün-Weiß Mannheim, Astoria Walldorf und Blau-Weiß Leimen durchsetzen.

Höhepunkt der Winterrunde waren die Begegnungen gegen Grün-Weiß Mannheim. Die Mannheimer, die Favorit auf die Meisterschaft waren, wurden in Mannheim von den Wieslochern mit 6:0 besiegt. In allen hart umkämpften Matches behielten Jonathan und Timeus Tanriver, Laurenz Flender und Daniel Yeadon die Nerven und konnten die Matches für sich entscheiden. Das Rückspiel endete 5:1 für Wiesloch. Auch hier zeigten die Wieslocher ihre gute Form und Konstanz in den Matches. Auch im Lokalderby gegen Walldorf waren enge und hochklassige Matches zu sehen. Am Ende stand es zwei mal  5:1 für Wiesloch.

Den einzigen Ausrutscher leistete sich die Mannschaft in der letzten Runde, als Meister schon feststehend, gegen Blau Weiß Leimen. Stark ersatzgeschwächt konnten hier die Wieslocher ihre Normalform nicht abrufen und verloren,  was aber der Freude über die errungene Meisterschaft und die Siege keinen Abbruch tat.




Arbeitseinsatz

 




Sigis Wanderung

Lauffreudige Mitglieder des Tennisclubs trafen sich am Wahlsonntag zu einer Wanderung in den Frühling. Sigi führte die Gruppe durch die Wieslocher Talwiesen nach Rauenberg und dort über verschlungene Pfade schließlich in den historischen Weinberg oberhalb des Ortes.
Als Belohnung gab es einen herrlichen Ausblick und einen guten Schluck zu trinken. Weiter gings vorbei an der St. Michaelskapelle auf dem Mannaberg Richtung Dielheim. Nach zwei Stunden war das Ziel erreicht. Bei Martina in der Tennishalle gab es zur Stärkung eine deftige Mahlzeit, zu der  auch einige Nicht-Wanderer  gekommen waren.