1.TC Rot-Weiß Wiesloch e.V.

15. Juli - Die Herren 1 schlagen auch 2019 in der Oberliga auf

Mit einer 2:7 Niederlage gegen den TC Lahr/Emmendingen beendete die erste Herrenmannschaft am 15. Juli die badische Oberliga Saison. Sie belegt den  drittletzten Platz in der Tabelle und hat damit den Verbleib in der Liga gesichert.

Auch in dieser letzten Begegnung war wieder auf Tim Weise und Evan Hoyt Verlass. In einem hochklassigen, stark umkämpften Match musste Wieslochs Nummer eins gegen seinen aus Tschechien stammenden Spieler hart kämpfen. Immer wieder returnierte der Tscheche die krachenden Aufschläge von Evan Hoyt sehr gut und so konnte Wieslochs Nummer eins nicht den Druck machen, um das Spiel zu dominieren. Am Ende konnte Hoyt sich aber denkbar knapp mit 7:6 und 7:5 durchsetzen und wurde mit starkem Applaus auf dem Center Court der Wieslocher Anlage gefeiert. Auch Tim Weise lieferte eine sehr starke Leistung. Immer wieder drängte er mit langen und hohen Topspin Bällen seinen Gegner zurück und trieb ihn in den Cross Rallyes immer weiter aus dem Feld. So konnte der Wieslocher seinen Gegner das ein oder andere Mal ausspielen und ließ ihm am Ende keine Chance. 6:0 und 6:4 ging die Begegnung für Wiesloch aus. Leider gingen die vier anderen Einzel für Wiesloch verloren. Als dann das erste Doppel und damit die Begegnung ebenfalls verloren war, wurden die zwei letzten Doppel mit einsetzendem Regen abgebrochen.

 

 

Mit dem Klassenerhalt in der Oberliga war nicht unbedingt zu rechnen. Mit Jonathan Tanriver, Laurenz Flender und Tim Heger, Wieslochs Nummer zwei, sind drei Spieler unter zwanzig, Tanriver und Flender gerade erst sechzehn Jahre alt. Angeführt von Wieslochs Spitzenspieler Evan Hoyt hat die Mannschaft in den entscheidenden Begegnungen gepunktet. Da die Jugendlichen, die seit dem Kindergartenalter vom Wieslocher Trainer Johannes Schmidt ausgebildet wurden, noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung sind, sieht der Verein im kommenden Jahr einer vielversprechenden Saison entgegen.

Zum Seitenanfang

8. Juli - Der Klassenerhalt ist gesichert

Die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch hat am vergangenen Sonntag mit einem 6:3 Erfolg gegen den TC Überlingen am Bodensee den Klassenerhalt in der badischen Oberliga gesichert.

Den entscheidenden Punkt zur 5:2 uneinholbaren Führung steuerten im Doppel Jonathan Tanriver und Tim Weise bei.

 

 

Mit 6:0 und 6:2 gewannen sie ihr Doppel deutlich. Nur beim Stande von 2:2 Anfang des zweiten Satzes wurde es zwischenzeitlich ein wenig eng. Zuvor hatte Jonathan Tanriver in einem dramatischen Match die Wieslocher Mannschaft mit 4:1 in Führung gebracht. Mit 7:5 und 7:6 setzte sich der 16 jährige Wieslocher gegen seinen 13 Jahre älteren Gegner durch. Im zweiten Satz lag Tanriver immer zurück. Hervorragend gecoacht von Wieslochs ATP Profi Evan Hoyt konnte Tanriver dann im Tie-Break den Satz und das Match für sich entscheiden. Zuvor gewannen an Position eins und zwei Evan Hoyt und Tim Heger ihre Matches. Vor allem Evan Hoyt hatte zunächst mit den krachenden Aufschlägen seines Gegners zu kämpfen. Hoyt bekam im Laufe der Zeit das Spiel aber immer besser in den Griff und setzte sich am Ende mit 7:6 und 6:3 durch. Problemlos gewann Tim Weise mit 6:0; 6:0 an Position sechs. Lediglich Laurenz Flender und Try Halbauer verloren an diesem Sonntag ihre Matches und ihr Doppel.

 

Am Sonntag geht es um 11 Uhr nun im letzten Heimspiel der Saison gegen den TC Lahr/TC Emmendingen. Mit dabei sein wird Wieslochs Nummer eins Evan Hoyt, der noch einmal großes Tennis auf dem Center Court der Wieslocher Anlage zeigen will.

Er hat dem Wieslocher Teammanager bereits signalisiert, dass er gerne auch in der nächsten Saison in Wiesloch spielen will. Die Atmosphäre auf dem Wieslocher Center Court und das Team seien einfach super.

 

Zum Seitenanfang

1. Juli - Ein erfolgreiches Wochenende

 

Mit 6:3 hat am vergangenen Sonntag die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch das Abstiegsduell gegen den TC Nicolai Konstanz gewonnen. Damit machte das junge Wieslocher Team einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt.

 

 

Eingeleitet hat den Gesamtsieg der 19jährige Tim Heger an Position 2. Mit 6:1 und 6:1 spielte er von Anfang an dominant und ließ das Spiel seines Gegners in keiner Phase zur Entfaltung kommen. Auch das Wieslocher Eigengewächs Tim Weise konnte souverän mit 6:1 und 6:2 gewinnen. Immer wieder bewies der Wieslocher gerade bei langen Ballwechseln eine hohe Konstanz und verleitete mit langen Grundlinienschlägen seinen Gegner zu Fehlern.

Anschließend punktete auch Wieslochs Nummer eins Evan Hoyt, der in der ATP Weltrangliste an Position 856 geführt wird. Mit tollen Ballwechseln, klugen Stopps und schnellen Vorstößen ans Netz veranlasste er die zahlreichen Zuschauer auf dem Center Court der Wieslocher Tennisanlage immer wieder zu Szenenapplaus. 6:1, 6:0 stand es am Ende für den Wieslocher.

Den vierten Einzelpunkt für Wiesloch steuerte Ondrej Kacmar an Position vier bei.

 

 

Vor begeistertem Publikum konnte Wiesloch noch zwei der drei anstehenden Doppel zum 6:3 Endstand gewinnen.

Zum Seitenanfang

24. Juni - Der Gegner war zu stark

Nichts zu holen gab es für die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch in der 4. Runde der badischen Oberliga beim Spitzenreiter TC Grenzach.

Mit 2:7 musste man sich geschlagen geben. Der klare Aufstiegsfavorit in die Badenliga TC Grenzach zeigte den Wieslochern von Anfang an, dass sie die Hausherren auf ihrer Anlage an der Schweizer Grenze sind.

Gespickt mit Spielern aus der deutschen Herrenrangliste spielten alle Grenzacher Spieler ihre Erfahrung aus. Obgleich die jungen Wieslocher Spieler wie Laurenz Flender, Jonathan Tanriver und Christian Schultz gut in die Ballwechsel kamen und auch den ein oder anderen Spielball erspielten, reichte es am Ende nicht, einen Satz bzw. ein Match zu gewinnen. Nur der 20 jährige Tim Heger, der dieses Mal an Position eins spielte bewies seine gute Form und besiegte seinen Gegner mit 6:3; 6:3.

 

 

Auch im Doppel konnte Tim Heger an der Seite von Tim Weise mit einem Sieg einen Punkt für Wiesloch beisteuern.

Am kommenden Sonntag kommt es nun beim Heimspiel gegen den TC Konstanz zum Abstiegsduell. Wer hier verliert wird den Abstieg nicht verhindern können. Die junge Wieslocher Mannschaft rechnet sich gute Chancen aus, denn die Konstanzer Mannschaft hat bisher ihre Runden alle glatt verloren. Mit von der Partie wird dann auch wieder Wieslochs Nummer eins Evan Hoyt (ATP 820) sein.

Der Wieslocher, der zuletzt so stark auf dem Wieslocher Center Court aufgeschlagen hatte, befindet sich wie Tim Heger in starker Form. Beide Wieslocher Führungsspieler werden ihre jungen Teamkollegen zu Höchstleistungen bringen, so dass es am Ende zum ersten Sieg reichen sollte.

Zum Seitenanfang

17. Juni - Der erste Sieg lässt auf sich warten

Eine unglückliche 3:6 Niederlage musste die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch gegen den TC Mengen in der badischen Oberliga einstecken. In den verbleibenden drei Doppeln konnten die jungen Wieslocher Spieler, angeführt von Evan Hoyt, der in der ATP Weltrangliste an Position 820 geführt wird, lange mithalten. Es mussten für einen Sieg gegen Mengen alle drei Doppel gewonnen werden, nachdem die Mannschaft nach den Einzeln mit 2:4 zurück lag. Und zunächst sah es auch gut aus für die Wieslocher. Doch die heraus gespielten Führungen konnten in zwei Doppeln nicht gehalten werden. So verlor das Wieslocher Doppel mit Evan Hoyt und Laurenz Flender denkbar knapp im dritten entscheidenden Satz mit 8:10. Auch das Doppel mit Jonathan Tanriver und Tim Weise verlor nach großem Kampf im zweiten Satz mit 6:7. Tim Weise hatte zuvor sein Einzel gewonnen und für Wiesloch den 2:4 Anschluss geschafft. Mit präzisen, langen Topspin- Bällen drängte er seinen Gegner immer wieder in die Defensive und zwang ihn zu Fehlern. Ganz großes Tennis bekamen die zahlreichen Zuschauer zuvor auf dem Center Court der Wieslocher Anlage am WieTal Bad zu sehen. An Position eins schlug Evan Hoyt seinen Schweizer Gegner, ebenfalls ein Spieler, der auf der ATP Tour ist, mit 6:1 und 6:0.

 

 

Gegen die harten Aufschläge des Wieslochers und die präzise gespielten Angriffsbälle fand sein Gegner kein Mittel.

Zum Seitenanfang

11. Juni - Spiel gegen den derzeitigen Tabellenersten

Auf der gut gefüllten Tennisanlage des 1. TC Rot-Weiß Wiesloch musste sich die erste Herrenmannschaft am letzten Sonntag gegen den TC Rot-Weiß Tiengen, dem Aufstiegskandidaten der badischen Oberliga, mit 2:7 geschlagen geben.

Seine zur Zeit gute Form zeigte das Wieslocher Nachwuchstalent Tim Heger an Position zwei auf dem Wieslocher Center Court.

 

 

Mit 6:0 und 6:1 fertigte er seinen Gegner aus Tiengen ab und brachte Wiesloch in Führung. Immer wieder schickte Heger seinen Gegner mit druckvollen Grundlinienschlägen in die Ecken und zwang ihn zu Fehlern. Tapfer wehrten sich die Wieslocher Nachwuchsspieler Laurenz Flender und Tim Weise gegen die drohenden Niederlagen. Vor allem Laurenz Flender hatte im zweiten Satz alle Chancen, als er beim Stande von 4:4 drei Spielbälle zur 5:4 Satzführung hatte. Am Ende ging der Satz dann doch mit 4:6 und damit das Match verloren. Auch Wieslochs Nummer eins Evan Hoyt, der zur Zeit die Weltranglistenposition 820 inne hat, musste sich nach einem packenden Match auf dem Center Court geschlagen geben. 2:6 und 5:7 hieß es am Ende, nachdem Hoyt schon im zweiten Satz mit 5:3 in Führung lag und er durch einen unglücklichen Netzroller einen Satzball vergab. In den abschließenden Doppeln konnten Evan Hoyt und Laurenz Flender mit 4:6; 6:4 und 10:3 noch einen weiteren Punkt für Wiesloch einfahren.

Zum Seitenanfang

Start in die Saison 2018

Die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch ist mit einer unglücklichen 4:5 Niederlage gegen den SSC Karlsruhe in die diesjährige badische Oberliga- saison gestartet.

Tim Heger, Wieslochs Spieler an Position zwei, hatte beim Stande von 9:8 und beim Stande von 10:9 jeweils Matchball im entscheidenden dritten Satz, der als Championstiebreak ausgespielt wird. Dies hätte die 4:2 Führung für die Wieslocher bedeutet.

Unglücklicherweise konnte er beide Matchbälle nicht verwandeln und verlor am Ende mit 6:4; 4:6 und 10:12 gegen seinen aus Tschechien kommenden Gegner.

So stand es nach den Siegen von Evan Hoyt an Position eins, Laurenz Flender an fünf und Tim Weise an Position 6 nur 3:3 nach den Einzeln. Leider konnte dann auch nur eins der drei anschließenden Doppel gewonnen werden. Sehr erfreulich waren die Einzelerfolge von Laurenz Flender und Tim Weise an Position 5 und 6. Beide Wieslocher Nachwuchsspieler gewannen ihre Einzel souverän.

 

 

Als bei Laurenz Flender der zweite Satz bei 0:3 zu kippen drohte behielt der 16jährige die Nerven und gewann den zweiten Satz mit 6:3. Die zwei Einzelsiege zeigen, dass die Wieslocher Nachwuchsspieler auf badischer Ebene bestehen können.

Zum Seitenanfang

Heimspiel gegen TG Rheinau Mannheim

Dass Abstiegskampf oft brutal ist, musste die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs 1. TC Rot-Weiß Wiesloch am letzten Samstag in der badischen Oberliga erfahren. Im wichtigen Heimspiel gegen die TG Rheinau Mannheim musste ein Sieg her, um sich von den Abstiegsrängen zu verabschieden, am Ende verlor die Mannschaft jedoch mit 3:6. Vier Matches wurden erst im dritten Satz im Champions Tie Break entschieden. Drei der vier Matches verloren die Wieslocher. Und auch die anderen Matches waren mehr als eng. So verlor Tim Heger an Position zwei auf dem Center Court der Anlage am Wie Tal Bad mit 4:6 und 5:7. Während er im ersten Satz stets einem Rückstand hinter her lief, hatte er im zweiten Satz bei einer 5:4 Führung alle Möglichkeiten. Am Ende hat es für das 17 jährige Wieslocher Nachwuchstalent trotz der Anfeuerung durch die Zuschauer von der Haupttribüne nicht gereicht.

Hin und her ging es beim Einzel von Marius Merz an Position vier. Am Ende ging der dritte Satz 16:14 für den Wieslocher aus, nachdem er bereits drei Matchbälle abgewehrt aber auch selbst schon zwei vergeben hatte. Bei den entscheidenden Doppeln sah es zunächst sehr gut aus für die Wieslocher. In allen drei Doppeln wurde der erste Satz gewonnen. Bei dem Doppel mit Tim Heger/Marvin Rehberg auf dem Center Court und Marius Merz/Nico Paulus drehte sich das Spiel im zweiten Satz. Die anschließenden entscheidenden Champions Tie Breaks verloren die Wieslocher dann leider knapp, so dass die Niederlage fest stand. Aber abgestiegen ist die Mannschaft noch nicht, wenn es auch immer schwieriger wird. Am kommenden Sonntag, 9. 7. geht es beim nächsten Heimspiel ab 11 Uhr gegen Weinheim II und dann folgt das letzte Heimspiel am 16. 7. gegen Walldorf.

„Wir werden alles versuchen um hier zu punkten“, sagte Chef Coach Johannes Schmidt.

Zum Seitenanfang

Heimspiel gegen Schriesheim

Mit 2:7 verlor die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs 1.TC Rot-Weiß Wiesloch gegen den Tabellenführer in der badischen Oberliga TC Schriesheim. Die junge Wieslocher Mannschaft, die mit zwei Spielern unter zwanzig Jahren antrat, schlug sich gegen die zum Teil über 30 jährigen Routiniers aus Schriesheim wacker. Drei Matches wurden erst im dritten Satz, der als Champions Tiebreak ausgetragen wird, verloren. "Das waren richtig enge Kisten" so der Cheftrainer der Wieslocher Johannes Schmidt. Den Zuschauern wurde auf jeden Fall Spitzentennis geboten.

Auf dem Center Court der Anlage am WieTalBad kämpfte Marvin Rehberg gegen den Schriesheimer ATP Profi aus Luxemburg bravourös. 6:7 und 5:7 hieß es am Ende leider für den Schriesheimer. Der 17 jährige Tim Heger trat an Position zwei gegen einen tschechhen ATP Profi an. Immer wieder wurde er von dem Publikum auf der Haupttribüne angefeuert. Am Ende stand es leider dennoch 6:4; 2:6; 3:10 gegen den Wieslocher. Sein Debüt in der ersten Herrenmannschaft gab der 15 jährige Laurenz Flender an Position sechs. Und er machte seine Sache richtig gut. Im zweiten Satz wackelte sein Gegner gewaltig. Am Ende stand es aber dann doch 2:6;4:6 gegen das Wieslocher Nachwuchstalent. Sein Doppel gewann er anschließend an der Seite von Tim Weise mit 7:6; 6:4. Auch Tim Weise verlor zuvor sein Einzel denkbar knapp im dritten Satz im Champions Tiebreak.

Zum Seitenanfang