1.TC Rot-WeiƟ Wiesloch e.V.
- Mannschaften -
Herren 40 II
Technik & Design von IntelliWebs - Das intelligente CMS von InterConnect
Spielbericht der Herren 40 II - Mannschaft im Umbruch

Spielbericht der Herren 40 II (Sommer 2017) – Mannschaft im Umbruch

 

Nach dem Abstieg aus der 2. Bezirksklasse trat unsere Mannschaft diese Saison in der 1. Kreisliga an. Der Staffelstab des Mannschaftsführers wurde in dieser Saison von Boris Brieskorn an Kai-Björn Müller weitergeben. Lieber Boris, vielen Dank für deine Arbeit und dein Engagement als Mannschaftsführer in den Vorjahren!

 

Von den zwölf eingesetzten Spielern der Saison 2016 schnürten die vier „Routiniers“ Boris Brieskorn, Jörg Flender, Gunther Rothermel und Bernhard Stauder auch in dieser Saison wieder ihre Sandplatzschuhe für unsere Mannschaft.  Daneben schlugen für unser Team mit Stefan Blaschke, Kai-Björn Müller, Matus Rajnak und Rüdiger Scharm vier „Newcomer“ ohne bisherige Wettkampferfahrung auf. Uwe Pfisterer leistete uns vereinzelt Schützenhilfe, so dass wir an allen Spieltagen jeweils komplett antreten konnten. Männer, vielen Dank für euren Einsatz!

 

hinten v. l. n. r.: Rüdiger Scharm, Gunther Rothermel, Boris Brieskorn, Uwe Pfisterer, Matus Rajnak                                                                                                                                                                                                 

vorn v. l. n. r.: Kai-Björn Müller, Winfried Weber, Bernhard Stauder, Jörg Flender

 

Das Saisonziel für 2017 war klar umrissen:  Spannendes Tennis spielen, viel Spaß rund um die gelbe Filzkugel erleben und eine neue Mannschaft zusammenschweißen.

 

Saisonauftakt gg. Eppelheimer TC – Erst kein Glück und dann kam noch Pech dazu

 

Zum Saisonauftakt empfingen wir den Eppelheimer TC. Obwohl es eigentlich unglücklich genug war, dass wir ein Einzel und zwei Doppel im Match-Tie-Break mit 7:10 bzw. 8:10 knapp verloren hatten, kam auch noch Verletzungspech hinzu, so dass wir ein weiteres Einzel sowie eine Doppelbegegnung kampflos an die Eppelheimer abgeben mussten. Am Ende stand ein Ergebnis von 2:7 auf dem Spielberichtsbogen, das mit etwas mehr Glück in den Tie-Breaks und ohne Verletzungspech auch zu unseren Gunsten hätte ausfallen können.

 

 2. Spieltag gg. TC Nußloch – Aufstiegsfavorit wird seiner Rolle gerecht

 

Am zweiten Spieltag reiste mit dem TC Nußloch der Aufstiegsfavorit unserer Gruppe an. Nußloch hatte im vergangen Jahr den Aufstieg am letzten Spieltag nur knapp verpasst und so ging die von Markus Kriegisch trainierte Mannschaft entschlossen zu Werke und entführte bei hochsommerlichen Temperaturen bereits nach einem 1:5 in den Einzeln die wertvollen Punkte aus Wiesloch. Auch in den Doppeln ließ der später ungeschlagene Aufsteiger aus unserer Gruppe nichts anbrennen und gewann schließlich souverän mit 1:8.

 

3. Spieltag gg. TC Gaiberg – Aufstiegsaspirant setzt sich klar durch

 

Bei Regenwetter trugen wir die Begegnung gegen den zweiten Aufstiegsaspiranten unserer Gruppe, den TC Gaiberg, aus. Auch der spätere Tabellenzweite entschied die Partie schon nach den Einzeln mit 1:5 für sich. Auch in den darauffolgenden Doppelbegegnungen gab es außer Matcherfahrung für uns nichts zu gewinnen. Mit einer erneuten 1:8 Niederlage mussten wir ohne Punkte die Heimreise antreten.

 

4. Spieltag gg. Bammental  TC – Netzkante sorgt für bittere Entscheidung

 

Weiter ging die Saison mit einem Auswärtsspiel in Bammental. Nach den Einzeln stand es 2:4 und unsere Mannschaft war entschlossen, das Ergebnis aus den Einzeln in den Doppeln zu drehen. Mit den Siegen im ersten und dritten Doppel konnten wir den 4:4 Ausgleich herstellen, so dass im zweiten Doppel die Entscheidung fallen sollte. Nach dem ersten Satz dieses Doppels lagen wir in Führung, mussten den zweiten Satz aber abgegeben, so dass die Begegnung im Match-Tie-Break ihren Sieger finden sollte. Beim Stand von 8:9 entschied ein Netzroller unglücklich die Begegnung zu Gunsten der Bammentaler und wir gingen leider leer aus.

 

5. Spieltag gg. Post SG Mannheim – Erneut knappe Niederlage

 

Zum letzten Auswärtsspiel zogen wir nach Mannheim. Auch hier standen wir vor der Aufgabe für einen Sieg einen 2:4 Rückstand aus den Einzeln in den Doppeln aufholen zu müssen. Wieder gelang es uns mit Siegen im zweiten und dritten Doppel auf 4:4 auszugleichen, leider mussten wir uns aber im ersten Doppel den Mannheimern geschlagen geben und kassierten erneut eine knappe 4:5-Niederlage.

 

Saisonabschluss gg. TV RG 1991 Ladenburg – Endlich der erste Heimsieg

 

Am letzten Spieltag empfingen wir den TV RG Ladenburg. Nach einem 3:3 in den Einzeln war die Begegnung vollkommen offen und unsere Mannschaft war nach den positiven Ergebnissen in den Doppeln in Bammental und Mannheim zuversichtlich endlich den ersten Saisonsieg einzufahren. Zwar gingen die Ladenburger durch einen Sieg im dritten Doppel zunächst mit 3:4 in Führung, doch unsere Siege im ersten und zweiten Doppel sorgten für einen verdienten 5:4-Heimsieg.  Nach den knappen Niederlagen in Bammental und Mannheim hatte sich unsere Mannschaft endlich für ihren Kampfgeist belohnt und verdient den ersten Saisonsieg eingefahren. Die Bierdusche in der Umkleidekabine durfte natürlich auch nicht fehlen…

Neben dem Sieg gegen Ladenburg konnte wir weiterhin die LK-Aufstiege von Bernhard Stauder in die LK 22 und von Boris Brieskorn sowie Gunther Rothermel in die LK 21 feiern. Gratulation und herzlichen Glückwunsch! 

 

Unserer Mannschaft zeigte über die gesamte Saison einen tollen Charakter, sehr großen Teamgeist sowie absolute Entschlossenheit und trotzte jede Woche aufs Neue der Niederlagenserie mit teils sehr knappen Ergebnissen mit guter Stimmung im Training und unbändigem Siegeswille für die kommende Begegnung.

Keine Frage, dass wir unser Saisonziel erreicht hatten und unsere Mannschaft schon beim Abschlussessen weitere Erfolge in der kommenden Sommersaison mit großem Teamgeist in den Blick nahm!